Ein Hochbeet soll es sein, aber der Aufbau...? Selbermachen ist ganz schön aufwendig und braucht Zeit. Wer mit einem Hochbeet liebäugelt, es aber etwas einfacher haben und nicht alles selber bauen will, der kann sich bei der Firma Juwel umschauen. Hier gibt es Bausätze für Hochbeete, die einfach und schnell montiert sind.

Juwel Hochbeet

Foto vom HochbeetDie Firma Juwel bietet eine gute Auswahl an verschiedenen Größen. Sinnvoll ist zum Beispiel ein Starterset. Es beseht aus Gartenbausteinen, die wärmeisolierend und zudem witterungsbeständig sind. Durch Drehriegel und Distanzbänder wird es stabil. Sehr praktisch ist, dass es in der Höhe und der Länge jederzeit x-beliebig erweiterbar ist. So kann man das Beet später bei Bedarf noch vergrößern.

Darüber hinaus gibt es noch jede Menge Zubehör für das Juwel Hochbeet: Beispielsweise die praktischen Schneckenkanten, die das Beet vor den lästigen gefräßigen Kriechtieren schützen soll. Wer das Hochbeet als Frühbeet nutzen will, kann speziell hierfür eine Thermohaube erhalten oder sogar einen Aufbau aus Teichfolie. Sogar ein kleines Gewächshaus kann man als Zubehörteil extra oben auf das Hochbeet aufbauen. Weiterhin erhältlich als sinnvolles Zubehörteil sind ein Gemüsefliegennetz oder – wer gerne Tomaten anbauen möchte – eine UV-beständige Tunnelfolie mit Reißverschluss, die Platz für hohe Tomatenstangen bietet und mittels Alugestänge (als Umbausatz) oben auf das Hochbeet angebracht wird.
Die Bauteile des Juwel Hochbeets bestehen übrigens aus UV-stabilem und lebensmittelunbedenklichem Kunststoff und sind auch für Ungeübte ganz einfach aufzubauen. Es gibt sie in verschiedenen Farbtönen – sogar in Terrakotta, was sie aussehen lässt wie Natursteine. Die Optik der Juwel Hochbeete ist sehr ansprechend durch den Stein-Look. Der Vorteil gegenüber Holz ist der, dass Kunststoff nicht verrottet und daher auch nicht aufwendig imprägniert werden muss.

Somit sind vielfältige Varianten machbar - es wurde an alles gedacht. So einfach kann das Hochbeet bauen sein!